Deutschland

Geleitwort des BVDK

Bei stationär behandelten Patienten gibt es einen engen Zusammenhang zwischen einer schlechten aktuellen Blutzucker­einstellung und einer schlechteren Prognose. Dies betrifft nicht nur Patienten, bei denen bereits ein Diabetes mellitus bekannt ist, sondern auch solche, bei denen erstmals bei stationärer Aufnahme oder im Laufe des stationären Aufenthalts erhöhte Blutzuckerwerte gemessen wurden. Es gibt eine enge Korrelation zwischen erhöhten Blutglukosewerten und Wundheilungsstörungen, einer schlechteren Prognose nach einem Schlaganfall oder der Überlebenswahrscheinlichkeit nach akutem Herzinfarkt, um nur einige zu nennen. So unterliegen Diabetespatienten, die notfallmäßig oder auch geplant aus nicht primär diabetologischer Indikation behandelt werden, Sicherheitsrisiken, die bisher kaum artikuliert oder systematisch dokumentiert worden sind.

Das ist umso bedeutender, da etwa 30 % aller im Krankenhaus behandelten Patienten einen Diabetes mellitus haben und in 75 % der Fälle bereits Folgekrankheiten des Diabetes festzustellen sind. Tatsächlich wird aber nur bei 10 % der Patienten die Nebendiagnose Diabetes im Krankenhaus gestellt und die bestehenden Folgekomplikationen erkannt.

Diese Situation muss auch den auszubildenden Klinikassistenten vermittelt werden.

Die momentane gesundheitspolitische Entwicklung ist leider gekennzeichnet durch ein Verschwinden der diabetologischen Lehrstühle und klinischen Ausbildungsstätten. Damit verbunden sind fehlende oder insuffiziente Algorithmen für die Behandlung von Diabetespatienten in deutschen Krankenhäusern, obgleich die Zahl der Diabetiker schon aufgrund des demographischen Wandels ständig steigt. Die Assistenzärzte in der Klinik müssen daher wieder eine Basiskompetenz für die Diabetesbehandlung vermittelt bekommen.

Ein Team von Klinikärzten und die medizinische Abteilung der Firma Novo Nordisk Pharma GmbH haben in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Diabetologen in den Kliniken (BVDK) daher die Klinikakademie Diabetologie ins Leben gerufen, um dieser allgemeinen Entwicklung entgegen zu wirken. Sie ist speziell an Klinikärzte gerichtet, die sich in der Aus- und Weiterbildung zum Facharzt befinden. Ziel des Seminars ist die Vermittlung eines umfassenden Basiswissens zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit Diabetes mellitus. Anhand vieler Fallbeispiele werden die aus der Sicht der Klinik relevanten Themenkomplexe vermittelt.

Die Klinikakademie Diabetologie ist ein exzellentes Konzept für junge und an Diabetologie interessierte Assistenzärzte in Kliniken und wird vom BVDK als Fortbildung empfohlen.